Loading...

THE ART OF FAKING IT – NIX ALS VFX

Intro

Wer kennt es nicht? Da hat man es endlich geschafft ein 50 m hohes Monster mit radioaktivem Atem als Hauptrolle in seinem Film zu besetzen, doch dann fällt sein Zug aus. Was bleibt einem da anderes übrig als die Polygone und Pixel selbst zum Leben zu erwecken.

Skill Level: Pro

Thema: Visuel Effects

Zielgruppe

Erfahrene Blender-User, die methodische Einblicke in die Produktion eines VFX-Shots, von der Vorbereitung, bis zum finalen Rendering, haben wollen.

Ziel

Die Teilnehmer bekommen einen Überblick über eine VFX-Pipeline und hilfreiche Tricks für die Arbeit an eigenen Filmen mit Visual Effects Anteil

Pre Production

Planung von VFX Shots, “Best Practices” beim Dreh, Zusammenarbeit in Teams

3D

Umsetzung der gedrehten Szene in 3D, Motion-Tracking, Realistische Beleuchtung mit HDRIs, Shadow Catcher

Compositing

Einblick in die Compositing Software Natron, Integration von gerendertem und gedrehtem Footage, Rotoscoping, Keying

Vincent Maurer

Vincent Maurer ist als freiberuflicher VFX-Artist in den Bereichen Film, Werbung und interaktive Anwendungen tätig. Animation fasziniert ihn, seit er mit 10 Jahren seine Lego Figuren durch Stop-Motion zum Leben erweckte. Er hat dann aber doch noch die Kurve gekriegt und ist auf Blender umgestiegen. Seine Fähigkeiten im Bereich VFX gibt er regelmäßig auf Workshops und in Usergroups weiter. Aktuell studiert er Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Benötigte Vorkenntnisse

  • Solides Verständnis für den 3D Workflow in Blender (Modeling, Shading, Rigging,
    Animation, Rendering)

  • Erfahrung mit fotorealistischen Materialien in Cycles

  • Grundkenntnisse im Blender Movie Clip Editor

  • Installation von Natron